Alle Informationen zur aktuellen Handicap Saison 2016/2017

Jeden dritten Sonntag im Monat findet unser Handicapturnier, zu dem jeder, gerne auch Anfänger, herzlich eingeladen ist.

Treffpunkt ist, wie üblich die Littfasssäule an Bahn 1 ab 10:30 Uhr, sodass wir gegen 11:00 Uhr starten können.

ACHTUNG: TREFFPUNKT UM 1 STUNDE NACH VORNE GELEGT!

Nächstes Turnier am 18.06.17.

Die Handicap Saison startet am 1. November und endet am 30. Oktober des Folgejahres.

 

 

 


 

Bericht vom Handicap-Turnier (17.04.16) aus Spielerperspektive:

 

Es ist jetzt etwas über 1 Jahr her, dass ich mir meine erste Scheibe bestellt habe - eine Super Stingray in Neongrün, damit sie auffällt. „smile“-Emoticon Noch schnell ein paar Videos auf Youtube anschauen (cool ein Deutscher gehört zur Weltspitze ^^) und ab auf den Parcours in der City Nord.
Par 3...naja, nicht ganz aber eine 4 war drin. Discgolf ist halt nicht Frisbee. Weiter Videos schauen und üben.

Rund 5 Monate später mein erstes HC - nur Putter (P2 in lila) und das gewählte Handicap von +10 bestätigt. Für den Anfang nicht schlecht, auch gefühlt ein Erfolg.

April 2016, der 17. um genau zu sein, das 6te Handicap in dieser Saison, Start beim Handicap von +5, Ziel.....besser zu sein.
Wegen des HASPA Marathons wurde der Start um 1 Stunde nach hinten verschoben. Damit ich trotzdem rechtzeitig da bin, wie immer kurz nach 11 Uhr losfahren.....man weiß ja nie, was der Marathon alles blockiert. Die Barmbeker Ringbrücke ist frei (die Marathonmassen schieben sich darunter hindurch) und im Mexikoring ein Parkplatz frei; in Ruhe die ersten Putts auf Korb 13; einige Approachs auf die 4 und 13b und rüber zur Anmeldung.

Runde 1, Tee-Off 13:10
Mit Christoph und Marcel von der 1 (ob ich irgendwann diesen dämlichen langegezogenen Anhyzer hinbekomme?). Ein Bogey ist mittlerweile der Standard; mein Approach erfahrungsgemäß eher schlecht, der Putt gut aber halt nicht drin.
Die Drives auf der 2 und 3 waren schon mal besser, immerhin Par.
Auf der Bahn 4 habe ich schon mal Applaus für meinen Putter-Drive bekommen.....nicht heute. Auch wenn der Drive das OB verfehlt hat, tut es der Approach nicht, der Putt eher mäßig - Doublebogey.
Na super, so verbessert man sein Handicap jedenfalls nicht. Nicht aufgeben, sind noch reichlich Bahnen zum Ausgleichen.
Auch der nächste Versuch eines Drives, ist nicht anders zu bezeichnen, der Bogey ein erneuter Rückschlag.
OK, wenn man glaubt es kann nur besser werden......Pusteblume. Die für das HC wieder aufgebaute Bahn 6 (besten Dank Christoph für Deinen Einsatz mit dem Korb ! ) kenne ich noch aus der letzten Saison, das Hochbeet auch. „frown“-Emoticon Triplebogey.
OK folks, ohne lange jeden Korb zu beschreiben...einziger Lichtblick bleibt Bahn 8 von der Brücke. Ein grandioser Drive landet 3 Meter vom Korb, mit einem Birdieputt abgeschlossen, meine wohl beste Leistung am heutigen Tag. Die anderen Bahnen ein Mix aus Par und Bogies, bleibt ein graues (dem Wetter angemessenes) +11 nach Runde 1.

In Runde 2 teil ich mir den "Verlierer-Flight" mit Alex und John, start an der 14, Tee-Off 15:05.
"John got the Box" und gibt sie bis Bahn 10 nicht wieder her. Da helfen auch die ganzen Pars von Alex nichts, der seine erste Runde vergessen lassen will. John in Höchstform produziert nicht nur spitzen Drives, sondern schließt sie ein ums andere mal mit einem Birdieputt ab. Gratulation !

Meine Bemühungen bleiben genau das. Immerhin gelingt mir wieder ein bisschen, auch wenn es nur zum zweiten und letzten Birdie an diesem Tag reicht. "I got the Box".
Allerdings fällt die Insel mehr und mehr in meiner Beliebtheitsskala, doublebogey.

Auch wenn ich die 2te Runde mit einer +7 abschließen kann, ist dieses HC eher gebraucht, als das es mich aufbaut. Hoffentlich ist das Wetter bei den Classics ruhiger, sonst verkommt meine 2te Teilnahme zu einem Desaster. „smile“-Emoticon
Gratulieren möchte ich Jörg zu einer 39, seiner besten Runde und dem HC Sieg, Robert zur 37 und dem besten Score und Alex mit einer 43, der besten 2ten Runde (=-12 zur ersten).

Jungens und Mädchens;
ich möchte einmal Danke sagen.
Als Anfänger ist es nicht leicht, einen technisch Anspruchsvollen Sport, wie das Discgolfen zu erlernen und dabei auch noch die Begrifflichkeiten unter einen Hut zu kriegen (den Wind mal bewusst ausgeklammert *grrr*).
Ihr Alle gebt mir das Gefühl dazu zu gehören, muntert mich immer wieder auf, gebt mit Tipps, lasst mich mal andere Scheiben werfen.......und vor allem lasst Ihr mich teilhaben.
Danke !